ApothekenSiegel für die Johannes-Apotheke

Die Johannes-Apotheke in Gröbenzell und die West Apotheke in Fürstenfeldbruck wurden mit dem ApothekenSiegel für herausragende Fachberatung ausgezeichnet.

Die Mehrzahl der Apothekenkunden wünscht sich ein Gütesiegel, das für jeden sichtbar macht, wo Kunden in guten Händen sind.1 Deshalb hat die unabhängige Prüfgesellschaft TESALYS das ApothekenSiegel ins Leben gerufen. Das Unternehmen testet bundesweit Apotheken mit einem Prüfverfahren, das in Fachkreisen und der Politik hohe Anerkennung findet. Nur die besten Apotheken bekommen das Siegel verliehen. Nun wurden die Johannes-Apotheke in Gröbenzell und die West Apotheke in Fürstenfeldbruck die im Beisein von Gerda Hasselfeldt (MdB) für herausragende Beratungsqualität ausgezeichnet.

Gröbenzell/ Fürstenfeldbruck, 08.08.2013 – „Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“ – neben Ärzten sind Apotheker und Apothekenpersonal die zentralen Ansprechpartner bei gesundheitlichen Fragen. Ihrer Meinung wird vertraut, ihrem Rat in den meisten Fällen gefolgt. Gerade deswegen ist es so wichtig, dass Apotheken ihrer besonderen Verantwortung gerecht werden und ihre Kunden umfassend und individuell beraten. Doch Kunden können nicht beurteilen, wie fachkompetent und umfassend die Beratung in einer Apotheke ist. Sie suchen Orientierung und Sicherheit. Deshalb bewertet die unabhängige Prüfgesellschaft TESALYS deutschlandweit Apotheken und macht die besten mit dem ApothekenSiegel für Kunden erkennbar.

Die Johannes-Apotheke des Inhabers Dr. Ulrich Krötsch in Gröbenzell und die West Apotheke des Inhabers Manfred Weyerer in Fürstenfeldbruck haben das anspruchsvolle Prüfverfahren absolviert und tragen nun das ApothekenSiegel. Mit jeweils 87 von 100 möglichen Punkten erzielten sie ein Spitzenergebnis in der pharmazeutischen Beratungsqualität das deutschlandweit nur ca. fünfzehn Prozent aller von TESALYS geprüften 6500 Apotheken erreichen.

Die Apotheken wurden im Rahmen von feierlichen Verleihungen ausgezeichnet. Die Bundestagsabgeordnete Gerda Hasselfeldt würdigte das Qualitätsengagement der Apotheker.

Zahlreiche Kunden und Geschäftspartner folgten der Einladung der Apothekeninhaber Dr. Ulrich Krötsch und Manfred Weyerer und nahmen an den Verleihungen teil. Gerda Hasselfeldt (MdB) beglückwünschte in ihrem Grußwort die "ausgezeichneten" Apothekenteams zu ihrem exzellenten Erfolg und lobte das umfassende, fachkompetente Angebot und Qualitätsengagement der Apotheken.

Prof. Thomas Gerlach, TESALYS Gründer, unterstrich in seiner Ansprache die besondere Leistung: "Diese Siegelverleihungen sind eine Erfolgsgeschichte. Herrn Dr. Krötsch und Herrn Weyerer ist es gelungen, ihre Teams auf ein Spitzenniveau in der pharmazeutischen Beratung zu führen. Sie nehmen ihre Rolle als Heilberufler ernst und verbinden langjährige Berufserfahrung mit frischen, innovativen Impulsen. Dies zeigt sichtbar Wirkung in dem erreichten exzellenten Ergebnis bei den TESALYS-Prüfungen. Die Johannes-Apotheke und die West Apotheke nehmen eine Vorbildrolle in der deutschen Apothekenlandschaft ein."

Die Apothekeninhaber Dr. Ulrich Krötsch und Manfred Weyerer sehen in der Auszeichnung eine Bestätigung der konsequenten Weiterbildung ihrer Mitarbeiter

Dem ehemaligen Präsidenten der Bundesapothekerkamer und Ehrenpräsident der Bayrischen Landesapothekerkammer, Herrn Dr. Ulrich Krötsch, war die externe Überprüfung seiner Apotheke ein besonderes Anliegen. Für ihn steht das Schaffen eines Mehrwertes für den Kunden an erster Stelle: "Neben der fachlich kompetenten Beratung ist uns das kundenorientiertes Denken und Handeln besonders wichtig. Daran haben wir mit internen Trainings hart gearbeitet und unsere Kunden spüren das im täglichen Umgang."

Manfred Weyerer unterstrich in seiner Ansprache: „Diese Auszeichnung dokumentiert zum einen, wie sehr sich jedes Mitglied unseres Teams täglich für unsere Kunden einsetzt. Zum anderen ist das Apothekensiegel für uns Auftrag und Verpflichtung, auch in Zukunft zu den Besten zu gehören. Und davon profitieren unsere Kunden bei jedem Besuch in unserer Apotheke.“

Macht für Verbraucher Qualität sichtbar – Das ApothekenSiegel

Das ApothekenSiegel wurde 2011 von der unabhängigen Prüfgesellschaft TESALYS ins Leben gerufen. Deutschlandweit werden in Apotheken seitdem unangekündigte, objektive Testkäufe durchgeführt, bei denen die Qualität von Beratung und Service getestet wird: Werden die Krankheitssymptome oder gewünschten Arzneimittel des Kunden hinterfragt? Wird umfassend zu Neben- und Wechselwirkungen aufgeklärt? Wie übersichtlich sind die Verkaufsräume? "Bisher sind Deutschlandweit mehr als 6500 Apotheken in das Prüfverfahren einbezogen, insgesamt wurden 12 500 Tests durchgeführt". Pro Apotheke finden acht unangekündigte Testkäufe statt, die zu insgesamt 320 Qualitätsbausteinen führen. Nur wer auf ganzer Linie überzeugt, wird mit dem ApothekenSiegel ausgezeichnet. Deutschlandweit erreichten bislang lediglich elf Prozent der getesteten Apotheken ein sehr gutes Ergebnis, immerhin 31 Prozent schnitten mit „gut“ ab.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.apothekensiegel.de

1: Quelle - Kantar Health 2012: Omnibusstudie "Zufriedenheit in der Apotheke"