Publikationen und Preise

Publikationen und Preise - Johannes-Apotheke Gröbenzell - Christian Sickau e.K. - Apotheke und Klinikversorgung

Publikationen und Preise - Johannes-Apotheke Gröbenzell

Preise

1. Preis Dr. Hellmuth-Häussermann-Preis 2016, für: Komplexizität der Medikationsanalyse – Profitieren von den Erfahrungen aus zwei Jahren. Barbara Geyer, Gröbenzell.

2. Preis des 4. Kongress für Arzneimittelinformation 2015 für: Medikationsanalyse auf chirurgischen und internistischen Stationen – standardisierte Parameter zum effizienten Erkennen von Risikopatienten mit arzneimittelbezogenen Problemen. Kirsten Dahse, Johannes-Apotheke KV, Gröbenzell.

1. Preis WIPIG-Präventionspreis 2014, Kategorie „Beste Kooperation Arzt / Apotheker“ für: Quick-Check – Prävention von vermeidbaren, unerwünschten Arzneimittelereignissen bei stationären Patienten. Dr. Sonja Mayer, Johannes-Apotheke KV Gröbenzell und Prof. Dr. Michael H. Schoenberg, Rotkreuzklinikum München.

Posterbeiträge

Schmerzmedikation auf Normalstation: Analyse des Ist-Zustands und Entwicklung eines Schmerzstandards Geyer B, Pfister E, Lenk M, Sickau C. 6. Kongress für Arzneimittelinformation der ADKA; 1.-2. Februar 2019, Köln. PDF-Download

Analgetika-assoziierte Probleme in der Klinik – Auftreten, Ursachen, Prävention S. Mayer, K. Dahse, S. Katzenbogner, E. Oenem, C. Sickau. 5. Kongress für Patientensicherheit bei medikamentöser Therapie, 18.-19. Oktober 2018, Berlin. PDF-Download

​Drug allergy and potentially inappropriate medication in hospitalised patients. Pfister E, Oenem, Del Testa V, Mayer S, Dahse K, Krötsch U. 46th ESCP Symposium on Clinical Pharmacy, October 9th-11th 2017, Heidelberg. PDF-Download

Begleitende ABS-Maßnahmen zur patientenbezogenen Sonderanforderung für Reserveantibiotika (pbSA) – Potenzial und Grenzen. Dahse K, Mayer S, Lerner J, Klemann P, Krötsch U​. 5. Kongress für Arzneimittelinformation der ADKA, 3.-4. Februar 2017, Köln. PDF-Download

Indikations- und zeitgerechter Einsatz von Antiinfektiva – Einführung eines Aufklebers zur „Antiinfektiva-Dokumentation“. Schorer M, Geyer B, Schubert H, Krötsch U. 40. Wissenschaftlicher Kongress (ADKA), 28.-30. Mai 2015, Mannheim. PDF-Download

Point prevalence survey on perioperative antibiotic prophylaxis in a German hospital. Geyer B, Schubert H, Schorer M, Mayer S, Kroetsch U. 9th PCNE Working Conference. 4.-6. Februar 2015, Mechelen, Belgien. PDF-Download

Medikationsanalyse auf chirurgischen und internistischen Stationen – standardisierte Parameter zum effizienten Erkennen von Risikopatienten mit arzneimittelbezogenen Problemen. Dahse K, Mayer S, Lerner J, Schoenberg M H, Krötsch U. 4. Kongress für Arzneimittelinformation, 9.-10. Januar 2015, Köln. PDF-Download

Improving medication safety in patients with renal failure – the pharmacist‘s perspective. Dahse K, Titz S, Mayer S, Schoenberg M H, Krötsch U. 43rd European Symposium on Clinical Pharmacy, 22.-24. Oktober 2014, Kopenhagen, Dänemark. PDF-Download

Publikationen

Serie: Medikationsfehler. Sound-alike Baclofen statt Batrafen® führt zu Gefährdung eines Klinikpatienten. Barbara Geyer, Johannes-Apotheke, Gröbenzell, und Dr. Gesine Picksak, Hannover, für den Ausschuss für Arzneimitteltherapiesicherheit. Krankenhauspharmazie 2019;40:58.

Medikationsanalyse bei Typ-2-Diabetes. Elisabeth Pfister, PD Dr. Carina Hohmann. PZ Prisma 2018;25;200-208.

„Rote-Ampel-Arzneimittel“. Analyse arzneimittelbezogener Probleme in einem Klinikum. Barbara Geyer. Pharmazeutische Zeitung Prisma 2017;24:53-60.

Quick-Check: Medikationsanalyse mit kleinem Aufwand und großer Wirkung. Sonja Mayer, Barbara Geyer, Michaela Häberle, Sylvia Titz, Kirsten Dahse und Ulrich Krötsch. Deutsche Apotheker Zeitung 2016;41:3990-3996.

Mehr als pharmazeutisch versorgt. 25 Jahre Klinikversorgung der Johannes-Apotheke Gröbenzell. Peter Ditzel. Deutsche Apotheker Zeitung 2016;41:4035-4039.

Komplexität der Medikationsanalyse. Barbara Geyer, Sonja Mayer, Michaela Häberle, Kirsten Dahse, Ulrich Krötsch. Pharmazeutische Zeitung 2016;35:2526-2532.

Medikationsanalyse auf chirurgischen und internistischen Stationen – Welche Patienten profitieren besonders von pharmazeutischer Betreuung? Kirsten Dahse, Sonja Mayer, Gröbenzell, Johanna Lerner, Michael H. Schoenberg, München, Ulrich Kroetsch. Krankenhauspharmazie 2015;36:451-7.

POP-Fall: Ein Patient mit Harnwegsinfekt. Kirsten Dahse, Johanna Lerner und Hartmut Derendorf. Deutsche Apotheker Zeitung 2015;21:2026-2035.

CAVE QT-Zeitverlängerung. Risikobewertung mithilfe der AzCERT-Klassifikation. Sonja Mayer, Christian Sickau. Deutsche Apotheker Zeitung 2015;21:2040-2044.